Monat: August 2018

Neu

Wenn die roten Blätter fallen und in den nassen Boden eintauchen, so wird uns die Vergänglichkeit bewusst. Der Baum aber mag trostlos und traurig in den Himmel ragen, do weiß auch er, dass die Wärme wiederkommt, dass die Blätter wieder erblühen und dass dies, auch wenn es gerade noch anders scheint, lange nicht das Ende ist.

Das Spiel

Zu abendlicher Stunde,
bin ich wieder Kind,
ein Held oder auch Bösewicht,
in Höhlen sorge ich für Licht,
und aufhörn, nein, das will ich nicht,
doch Zeit vergeht geschwind.

Weitergehen

Entdecke die Welt wie ein kleines Kind,
damit von außen her nichts verschwimmt,
und wenn du fällst und siehst zu den Sternen,
ist es an der Zeit das Aufstehen zu lernen.

Das Geheimnis

Was ich mein Leben lang hüte,
ist und bleibt geheim,
und auch niemand sonst,
wird der Geheimnisträger sein,
bin nicht stolz,
bin nicht froh,
dass ich so denk,
aber so manche Wurzel,
ist einfach kein Geschenk.

Anfang

Der erste Schritt,
der nicht vollbracht,
dich träge und ganz traurig macht,
sollte bald doch wohl getan,
drum wage dich und fang nun an,
und glaube mutvoll und daran,
dass niemand dich je hindern kann,
das zu tun, was gut sein wird,
das Werk mit deinen Taten ziert.

Ein guter Rat

Ein guter Freund,
er sprach einmal,
mach dir das Leben doch nicht zur Qual,
bedenke doch, was wirklich ist,
was du da siehst, nicht immer trist,
Dankbarkeit, das wäre weise,
dich durchs Leben bringt ganz leise,
ohne Schreie aus Wut und Neid,
befreit dich bald von Einsamkeit.

Schön

Schönheit,
bist schon bald vergangen,
Haut und Haar,
und dein Verlangen,
nach Ja und Amen,
nach der Frage, wie hübsch du bist,
dass du dabei ganz vergisst,
dass alles,
bis auf den Geist,
absolut vergänglich ist.

Schwarz und Weiß

So denken wir seit vielen Jahren,
in den Farben schwarz und weiß,
ohne zu begreifen,
dass nur das Grau
vollkommen macht den Kreis.

Gut und Böse wärn nicht hier,
wenn nie normal vorhanden wär,
Hell und Dunkel gäb es nicht,
ohne ein Dazwischenlicht,
wie auch dieses Schwarz und Weiß,
auch Grau umgibt uns, wenn auch leis.
Vergessen wir deshalb nie und nimmer,
dass es mehr gibt als kontraste Schimmer.