Leben

Zögern und Zeit

Zögern ist es, was uns Unheil schenkt. Welch „utopische“ Vorstellung so manch einer besitzt, stets instinktiv und ohne lange Gedankenreisen einfach zu tun, zu machen, zu leben, so als wüssten Körper und Geist zu jeder Sekunde, dass wir im Endlichen leben. Dass jeder Gedanke an gestern oder morgen schwindet, ist mehr als nur eine Kunst, es ist die Gabe der Weisen, die sehr wohl wissen, dass es nur den jetzigen Moment gibt, während alles andere nur ein als Illusion getarnter Fresser der Zeit ist. (mehr …)

Neu

Wenn die roten Blätter fallen und in den nassen Boden eintauchen, so wird uns die Vergänglichkeit bewusst. Der Baum aber mag trostlos und traurig in den Himmel ragen, do weiß auch er, dass die Wärme wiederkommt, dass die Blätter wieder erblühen und dass dies, auch wenn es gerade noch anders scheint, lange nicht das Ende ist.